Oscherslebener SC - SV Edelweiss Arnstedt

21.03.2015 15:00

Frühe Führung reicht nicht

Vor nur 57 Zuschauern begann der OSC doch sehr druckvoll und bekommt im Mittelfeld einen Freistoß. Tom Freisleben schießt aus 30 Metern flach auf das Tor. Der Gäste Torhüter Witte wehrt den scharf geschossenen Ball nach vorn ab und Isaac Bimenyimana bringt den Ball zur 1:0 Führung über die Linie. Dies sollte doch dem OSC etwas Sicherheit geben. Doch die Arnstedter sind jetzt mehr am Ball, spielen aggresiver und direkter zum Ball. Der OSC wird nervöser, viele Abspielfehler und grobe Ungnauigkeiten schleichen sich ein. Der Gast drückt und will unbedingt den Ausgleich. Viele Ballpassagen auf das Tor des OSC, sie sorgen immer wieder für viel Gefahr. Mit viel Glück überstehen die Bodestedter einige prenzlige Situationen. Doch dann braucht Arnstedt nur drei Minuten um aus dem Rückstand eine Führung herauszuspielen. In der 26. Minute köpft Eilfeld nach einem Eckball zum Ausgleich ein. In der 29. Minute spielt Arnstedt schnell und konsequent durch die OSC-Abwehr und durch den Strafraum, spielt den eigenen Spieler Mania frei und der kann frei ins lange Eck einschiessen. Der OSC ist von seiner Linie. Thomas Klare kommt in der 40. Minute zu einem guten Schuß, doch Witte hält sein Tor sauber und lenkt den Ball reaktionsschnell zur Ecke.
Die zweite Halbzeit beginnt mit einer guten Aktion von Maximilian Gerwien, der flankt in den Strafraum und Fabian Falkenberg köpft den Ball mit dem Scheitel am langen Pfosten vorbei. Anders die Gäste, in der 57. Minute Freistoß im Mittelfeld. Aus gut 30 Meter setzt Deumelandt den Ball in den Winkel und läßt Torhüter Koch keine Abwehrchance, obwohl dieser mit den Fingern noch dran war (1:3). Der OSC bemüht sich, aber in der Vorwärtsbewegung läuft nichts zusammen. Sie kommen kaum zu Torchancen, immer wieder Fehlpässe und Abspielfehler.
Wieder hat Arnstedt Freistoß. Koch kann den Ball abwehren, aber Härtl bringt den Ball nicht im Tor unter.
In der 72. Minute bringt Christian Schütze den Ball hoch in den Strafraum. Zander springt mit hoch und Köpft den Ball über den Torhüter zum 2:3 ein.
Der OSC schöpft Hoffnung und versucht wenigstens einen Punkt zu retten. Als Tim Ahlemann im Strafraum zu Boden geht, bleibt der Pfiff aus. Das wird wohl ein Geheimnis von Schiedsrichter Simon (Merseburg) bleiben. Die Arnstedter behalten ihre Linie bei und verwalten das Resultat. In der 89. Minute Kopft Härtl den Ball freistehend ins kurze Eck zum Endstand von 4:2 für die Gäste.

Zuschauer: 57
Schiri: Dirk Simaon (Merseburg), Marcus Peter, Martin Krause

OSC: Koch - Klare (85. Westphal), Freisleben, Tino Ahlemann, Schütze - Gerwien (67. Jordan), Falkenberg, Bimenyimana, Zander - Sacher (46. Beck), Tim Ahlemann 

Torfolge: 1:0  4. Bimenyimana
             1:1 26. Eilfeld
             1:2 29. Mania
             1:3 57. Deumelandt
             2:3 72. Zander
             2:4 89. Härtl